Spezialabteilung für Optometrie & Screening-Programme

Optmetrische Messungen und Untersuchungen

Was ist eigentlich Optometrie?

Optometrie ist die Lehre von den Messungen und Bewertungen der Sehfunktionen und beschreibt ein Tätigkeitsfeld, welches sich mit der Korrektur von Fehlsichtigkeiten, sowie physiologischen Zusammenhängen des Sehens beschäftigt. Ihre Augen stehen bei Zingel-Optic immer im Mittelpunkt. Daher bieten wir Ihnen, neben einer exakten Bestimmung der Korrektionswerte, verschiedene Screening-Programme an. Diese reichen vom Glaukom- oder AMD-Screening über eine Tränenfilm-Analyse bis zum kompletten Screening Ihres visuellen Systems.

Wozu dienen diese Screening-Programme?

Oft werden Sehprobleme nicht als solche erkannt! So können häufige Kopf- und Nackenschmerzen, brennende Augen oder eine erhöhte Lichtempfindlichkeit ihre Ursache in einer mangelhaften Sehversorgung haben. Auch Probleme am Arbeitsplatz oder in der Schule sind häufig auf diesen Problemkreis zurückzuführen.

Ihre Vorteile durch unsere Screening-Programme:







Screening-Programme bei Zingel-Optic

Klicken Sie sich einfach unterhalb dieses Absatzes durch die verschiedenen Screening-Programme. Gerne informieren wir Sie vor Ort auch näher über die genauen Inhalte der optometrischen Zusatzangebote. Alle Screening-Programme und sonstige Messungen werden bei uns ausschließlich durch dafür qualifizierte Augenoptikermeister/innen durchgeführt.

Umfassende Überprüfung Ihrer Sehleistung, Korrektionswerte und des räumlichen Sehvermögens
Tränenfilm-Analyse und Screening des vorderen Augenabschnitts mit Hornhautvermessung
Glaukom-Screening
  • Berührungslose Messung des Augeninnendruckes
  • Überprüfung des Gesichtsfeldes in den maßgeblichen Bereichen
  • Betrachtung des Augenhintergrundes mit dem Sehnervenfaserkopf („Papille“)

AMD-Screening mit Überprüfung des Kontrast- und Farbsehvermögens


Information

Screening umfasst die Durchführung von Verfahren zur Beurteilung von Funktionen oder Zuständen einzelner Körpersysteme im Vergleich zu entsprechenden Regelwerten. Es darf daher nicht mit einer Diagnose verwechselt werden und kann eine augenärztliche Untersuchung nicht ersetzen.
TOP